News

HÁWAR – Meine Reise in den Genozid. Filmvorführung mit anschließendem Publikumsgespräch mit Regisseurin Düzen Tekkal - am 13.Juni 2017
Seit 2014 droht der Religionsgemeinschaft der Jesiden die Vernichtung: Sie werden von IS-Terroristen massakriert, versklavt und vergewaltigt. In „Háwar“ hält die deutsche Journalistin Düzen Tekkal, die jesidische Wurzeln hat, das Leid und Elend der Jesiden im Sindschar-Gebirge fest. Der Film macht sein Publikum zu Zeugen eines Genozids, der bisher viel zu wenig Beachtung gefunden hat. Im Anschluss an die Filmvorführung findet ein Publikumsgespräch mit Regisseurin Tekkal statt.

mehr lesen

Bitte melden Sie sich zum Kommentieren zuerst an:

Login Passwort

Benutzerkonto anlegen



Noch keine Kommentare für diesen Artikel!