Um die Arbeit des Kabinettsausschuss gegen Rechtsextremismus und Rassismus kritisch zu begleiten wurde  von der Bundeskonferenz der Migrant*innenorganisationen (BKMO)  ein Begleitausschuss eingerichtet, dem auch unser Bundesverband advd angehört.

Zentrale Forderungen der BKMO sind:

  1. Wir fordern eine gesetzlich verankerte Definition von Rassismus auch in
    institutioneller und struktureller Form, um den Staat und die Behörden
    handlungsfähiger zu machen.
  2. Wir fordern eine dauerhafte, institutionelle Verankerung der Themen auf allen
    politischen Ebenen.
  3. Der Diskriminierungsschutz muss gestärkt werden.
  4. Neues Staatsziel – Bekenntnis zur Einwanderungsgesellschaft und Antirassismus
  5. Politische Teilhabechancen von Drittstaatler*innen erweitern

Zur Pressemitteilung des BKMO